Ambivalences of the Soviet

Diaspora Nationalities between Collective Experiences of Discrimination and Individual Normalization, 1953-2023

Research Network 2020-2023 funded by the Niedersächsische Vorab/Volkswagen Foundation

Welcome

to the website of the research network “Ambivalences of the Soviet: Diaspora Nationalities between Collective Experiences of Discrimination and Individual Normalization, 1953-2023” which is situated in Göttingen, Oldenburg, Lüneburg and Vienna. Using the example of Russian Germans and Soviet Jews, we explore the alleged paradox of the group-constituting collective experience of repression and everyday individual Soviet “normalization.” In particular, we focus on the peripheries of the late Soviet Union. We explore the influence of these experiences on those who emigrated after the breakup of the Soviet Union, or on those who stayed. More information

Das Ende der Sowjetunion und die Folgen für die Russlanddeutschen

Die historische Fachtagung der wird durch die Bundesstiftung Aufarbeitung sowie vom Nordost-Institut (IKGN e. V.) gefördert. Sie findet in Kooperation mit der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland und der Jugendorganisation der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland statt.

Wann: 18.11.2021, 9:30-19:00 Uhr

Wo: Online (YouTube-Kanal der Deutschen Gesellschaft e. V.)

Call for Abstracts: “Migration and Everyday life of (post-) Soviet diaspora nationalities.” (3-5 February 2022 in Lüneburg, Germany)

First conference of the research network “Ambivalences of the Soviet: Diaspora Nationalities between Collective Experiences of Discrimination and Individual Normalization, 1953-2023 .

The Leningrad Jewish independent movement of the 1980s and the quest for Jewish heritage in the Ukrainian and Belarusian shtetls

Paper von Dr. Ulrike Huhn (Göttingen) im 9.3. Panel. Informal Societal and Cultural Practices in the BSSR in the 1950s-1980s.

INTERNATIONAL CONGRESS OF BELARUSIAN STUDIES 2021

Wann: 02.10.2021, 10:00-13:00 Uhr

Wo: Kaunas / Online

Familienfoto in Sibirien, UdSSR
Die Zukunft der Erinnerung. 80. Jahrestag der Deportation der Russlanddeutschen 1941 und das „sowjetische Gepäck“

Vortrag von Prof. Dr. Hans-Christian Petersen

Veranstaltet von der Dokumentationsstätte Gnadenkirche Tidofeld

Wann: 03.09.2021, ab 19:00 Uhr

Wo: Präsenz / Livestream

Grafik Deportation und Erinnerung
Deportation und Erinnerung

80. Jahrestag der Zwangsumsiedlung der Russlanddeutschen 1941

Veranstaltet von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und dem BKGE

Wann: 25.08.2021, 18:00-20:00 Uhr

Wo: Zeughauskino des Deutschen Historischen Museums, Berlin

Haus in Korkino, UdSSR
Lebenswelten von Russlanddeutschen in der Sowjetunion nach 1953 und bis heute

Historische Fachtagung der Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen in Kooperation mit dem Internationalen Verband der deutschen Kultur (IVDK)

Wann: 22.07.2021 – 23.07.2021

Wo: Online

Logo Konferenz

The Leningrad Jewish Independent Movement and the Quest for Jewish Heritage in the Ukrainian and Belarusian Shtetls

Presentation by Dr. Ulrike Huhn (Göttingen) at the Fifth Annual Conference of the Memories Studies Association, Warsaw

Wann: 06.07.2021, 11:00 – 13:00 Uhr

Wo: Online

Hintergrundbild

Deutsche, Sowjets, Russen? Fluide Identitäten von Russlanddeutschen

Vortrag von Dr. Marit Cremer (Berlin) im Rahmen des Forschungskolloquiums zur Neueren und Neuesten Geschichte Osteuropas der Universität Göttingen

Wann: 08.06.2021, 18:15 Uhr

Wo: via Zoom

Hintergrundbild
Deutsche und Juden im östlichen Europa

Workshop und Nachwuchstagung des Themendossiers “Deutsche und Juden im östlichen Europa – Aspekte einer historischen Verflechtung?”

Veranstaltet von Prof. Dr. Anke Hilbrenner, Prof. Dr. Katrin Steffen, Dr. Alexis Hofmeister

Veranstaltet u.a. vom Nordost-Institut (IKGN e. V.)

Wann: 09.06.2021 – 10.06.2021

Wo: via Zoom

Bildschirmfoto Zoom

Workshop RECET/AmbiSow & ZZF

Projektaustausch

Wann: 02.06.2021, 12:15 Uhr

Wo: via Zoom

Bildschirmfoto Zoom

Roundtable mit OstData

Austausch über die Speicherung von Daten aus narrativen Interviews

Wann: 29.04.2021, 9:00-12:00 Uhr

Wo: via Zoom

Bildschirmfoto Zoom

Roundtable mit Oral-History.Digital

Austausch über die Speicherung von Daten aus narrativen Interviews

Wann: 23.04.2021, 10:00-12:00 Uhr

Wo: via Zoom

Bildschirmfoto Zoom

Roundtable zur interdisziplinären mündlichen Geschichte im postsowjetischen Raum

Erfahrungsaustausch über mündliche Geschichte im postsowjetischen Raum und über Datenerhebung aus ethnographischer Perspektive

Mit Dr. Natalija Timofeeva, Dr. Anna Flack, Prof. Dr. Julia Obertreis und Dr. Juliane Fürst

Wann: 25.03.2021, 9:00-12:00 Uhr

Wo: via Zoom

Hintergrundbild

Im Gespräch über postsowjetische Migrationserfahrungen

Im Rahmen der Мыteinander-Reihe des Jüdischen Museum Frankfurt

Mit Dmtrij Kapitelman, Jannis Panagiotidis und Darja Klingenberg

Moderation: Julia Wasenmüller

Wann: 09.03.2021, 19:00 Uhr

Wo: Online, YouTube, Facebook

Hintergrundbild
Nationale Minderheiten in Zeiten des Wandels: Zugehörigkeiten, Loyalitäten und Alltagserfahrungen

Im Rahmen der Ringvorlesung Osteuropaforschung im Wandel: Krisen, Konflikte, Herausforderungen

Vortrag von Dr. Alina Jašina-Schäfer (BKGE/Junge DGO)

Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin

Wann: 24.02.2021, 16:00-18:00 Uhr

Wo: Online

Logo der Initiative #everynamecounts
#everynamecounts

Interactive crowdsourcing project aiming to create a digital memorial for the victims of the Nazi regime

Digitalisierung von Namen und Daten von NS-Opfern aus den Dokumenten des Archivs

Organisiert von den Arolsen Archives

When: from January 27th, 2021

Where: website of the Arolsen Archives

Globus
Postsowjetische Migration und Russlands Diasporapolitik

Diskussion organisiert von der Friedrich Naumann Stiftung

Moderation von Katharina Heinrich, Diskussion mit Prof. Dr. Jannis Panagiotidis (Universität Wien) und Felix Riefer

Wann: 28.01.2021, 18:00 Uhr

Wo: via Zoom (mit vorheriger Anmeldung)

Titelbild Zeitschrift Osteuropa
Russian Speaking Migration to Germany and Israel

Panel discussion of the German Association for East European Studies (DGO)

Moderated by Dr. Gabriele Freitag (DGO)

Discussion with Prof. Dr. Jannis Panagiotidis (University of Vienna) und Prof. Larissa Remennick (Bar-Ilan University)

When: 26.01.2021, 6 pm.

Where: Online (with prior registration)

Hintergrundbild
Arbeitstreffen mit dem Museum Friedland

Austausch über Interviewführung, Datenschutz und mögliche Kooperationen

Wann: 08.12.2020, 09:30 Uhr

Wo: via Zoom

Hintergrundbild
Interviewschulung mit dem Methoden-Zentrum Sozialwissenschaften Göttingen (MZS)

Methoden der narrativen Interviewführung

Durchgeführt von Prof. Dr. Maria Pohn-Lauggas und Miriam Schäfer

Wann: 20.11.2020, 9:00-14:00 Uhr und 18.12.2020, 9:00-12:30 Uhr

Wo: via Zoom

Hintergrundbild
Turkvolk oder jüdische Ethnie?

Karäer-Forschung und ethnische Mobilisierung in der späten Sowjetunion

Vortrag Ulrike Huhn (Göttingen/Bremen)

Wann: 25.11.2020, 18:00 Uhr

Wo: via Zoom im Forschungskolloquium des Lehrstuhls für osteuropäische Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin

Hintergrundbild

Roundtable mit dem Methoden-Zentrum Sozialwissenschaften Göttingen (MZS)

Austausch über die Methoden der qualitativen Interviewführung

Gespräch mit Prof. Dr. Gabriele Rosenthal und Prof. Dr. Maria Pohn-Lauggas

Wann: 19.11.2020, 10:00 Uhr

Wo: via Zoom

Logo Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der deutschen im östlichen Europa
Logo Recet